Feuer und Flamme für das Tanzen

Am 30. April 1991 gaben sich Birgit und Werner Bronsart das Ja-Wort – fast 24 Jahre sind seit ihrer Hochzeit vergangen. Neben vielen schönen Erinnerungen an diesen wundervollen Tag hat das Dortmunder Paar bis heute ein Erlebnis nicht vergessen: „Unser Hochzeitstanz war eine Katastrophe“, erinnert sich Birgit lächelnd. „Es war irgendetwas Langsames. Was, das habe ich verdrängt“, weiß Werner noch ganz genau, dass sie damals auf der Tanzfläche „ein bisschen improvisieren mussten und rumgezappelt haben“. Und so war er auch nicht wirklich begeistert als seine junge Ehefrau einige Monate später die Idee hatte, einen Tanzkurs zu machen. „Ich habe mir gedacht: Gehst du mal mit, dann gibt sie wenigstens Ruhe – Lust hatte ich keine.“

Beim Tanzen neue Freundschaften geknüpft

Doch dann kam alles ganz anders. „Das war wie ein Klick-Schalter bei ihm“, erzählt Birgit von den Anfängen im September 1991 in der Tanzschule Suhrmann. „Ich dachte damals, dass mein Mann ein Teddybär ist.“ Nicht im Traum habe sie damit gerechnet, dass ihm Tanzen von der ersten Tanzstunde an so viel Spaß machen würde. Und nicht nur das: „Werner ist ein bisschen lockerer in den Hüften als ich“, sagt sie und erklärt, dass er besser tanzt als sie. Ein Lob, das der 50-Jährige ein wenig stolz und mit einem Lächeln zur Kenntnis nimmt. „Wir waren beide Feuer und Flamme und wir waren wirklich ehrgeizig“, erinnert er sich. Anfänger, Fortgeschrittene, Bronze, Silber, Gold – vom Tanzfieber gepackt absolvierte das Paar einen Kurs nach dem anderen.

TS Rimek Silvester2006 einzeln
Silverparty in der Tanzschule Rimek 2006: Birgit und Werner Bronsart in Aktion

Mit dem neuen Hobby kam auch ein neuer Freundeskreis – sechs Paare, die ihr Herz ans Tanzen verloren hatten. „Mit unserer Clique haben wir uns sogar privat getroffen und neue Schritte und Figuren in einer Gartenkneipe geübt“, erzählen die Dortmunder. Während Birgit eigentlich schon immer schnellere Rhythmen mochte und Jive als Lieblingstanz nennt, tanzt Werner sehr gerne Rumba. „Aber auch Discofox, weil man den auch draußen tanzen kann.“

Freundeskreis wechselte in neu eröffnete Tanzschule Rimek

Die befreundeten Paare machten nach den erfolgreich absolvierten Kursen mit dem Clubtanzen weiter. Unterrichtet wurden sie damals von Petra und Klaus Rimek, die den Paaren als Tanzlehrer nicht nur neue Schritte und Figuren beibrachten, sondern ihnen auch ihre Leidenschaft für den Tanzsport vermittelten. Und als die Zwei im September 1994 ihre eigene Tanzschule im Stiftsgebäude am Phoenixsee in Dortmund-Hörde eröffneten, war es für die komplette Clique klar, dass sie mit zur Hermannstraße 75 gehen. „Unsere Verträge zum Clubtanzen haben wir bereits unterschrieben, da war die Tanzschule Rimek noch eine Baustelle ohne Mobiliar und Parkett“, blickt Birgit auf diese Zeit zurück.

Tanzen begeistert Birgit und Werner seit fast 24 Jahren

IMG_1238
Auch nach 24 Jahren Feuer und Flamme für’s Tanzen: Birgit und Werner Bronsart

Auch wenn die Tanz-Freunde aus den ersten Jahren mittlerweile nicht mehr tanzen, haben die 54-Jährige und ihr Mann die gemeinsamen Aktivitäten noch in guter Erinnerung. Ob Feiern, Galabälle, Fahrradtouren, Musicalbesuche oder diverse Reisen u.a. nach Paris, Brügge, Dresden – neben dem Tanzen verbrachten die Paare ihre Freizeit häufig und gern miteinander. Bis heute bestehe der Kontakt, so Werner, noch immer unternehme man gemeinsam kleine Wochenend-Trips. Und natürlich haben die beiden Anschluss und gute Freunde in einem anderen Tanzclub gefunden: „Die Chemie passt, das ist eine Super Truppe“, schätzen Birgit und Werner das Miteinander.

Ihre Begeisterung für den Tanzsport haben die Dortmunder, die als Paar der ersten Stunde quasi zum lebenden Inventar der Tanzschule Rimek zählen, auch nach mehr als zwei Jahrzehnten nicht verloren: „Unser Ehrgeiz war im Laufe der Jahre nicht immer gleich, doch die Atmosphäre und die Geselligkeit in der Tanzschule Rimek hat uns immer wieder aufs Neue begeistert und den Spaß am Tanzen zurückgebracht.“

Infotag der Tanzschule Rimek am 11.04.2015

Wollt ihr auch bei eurer Hochzeit oder einem anderen festlichen Event eine gute Figur auf dem Parkett machen?

Schaut doch einfach mal beim Infotag Crash- & Hochzeitskurse der Tanzschule Rimek am Samstag, 11.April 2015, im Stiftsgebäude, Hermannstraße 75 in Dortmund Hörde (direkt am Phoenixsee), vorbei.

Unsere neuen Kurse starten am 12.04.2015.
Weitere Informationen: schaut mal auf www.rimek.de